US-Gericht: Twitter muss Wikileaks-Daten an US-Behörden geben

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass die USA ganz gerne “einmal alles” von Twitter über @rop_g, @birgittaj, @ioerror, @wikileaks, Bradley Manning und allen Followern derer Accounts haben wollen. Twitter hat die Account-Inhaber informiert, und die hatten sich – unterstützt von allen möglichen Organisationen mit allen rechtlichen Kräften dagegen gewehrt. Vergebens. Gegen die Entscheidung des US-Bundesgerichts wurde von der EFF und ... Lesen!

Kommentiert: Freiheit gilt nur anderswo

Wer bisher glaubte, Twitter sei ein Werkzeug der Demokratie sieht sich nunmehr getäuscht. Freiheit und Bürgerrechte gelten erstens nur, wenn Twitter Revolutionen in arabischen Staaten anzettelt und zweitens selbst dann unter Vorbehalt. Zu diesem Schluss kann man jedenfalls kommen, betrachtet man die jüngsten Vorkommnisse in den USA: Dort wird Twitter nun gezwungen, Daten europäischer(!) Nutzer an die amerikanischen Sicherheitsbehörden herauszugeben. Ihr "Vergehen": Sie unterstützten Wikileaks bzw. deren Chef Julian Assange...

Artikel auf netzpolitik.org »

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>