Kants Autonomiebegriff

Immanuel Kant, Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 1785

„Will man sich also mit dem Problem der genuin philosophisch erfassbaren Freiheit beschäftigen, wird man rasch merken, dass man sich damit auf einen hochbrisanten und ambivalenten Gegenstand eingelassen hat, der zugleich einen zentralen Aspekt der Philosophie ausmacht.“ Beschäftigt man sich mit Kants Werk der „Grundlegung zur Metaphysik der Sitten“ (GMS), erscheint obige Aussage plausibel und … Kants Autonomiebegriff weiterlesen

Liberalismus und Republikanismus

Demonstration "Freiheit statt Angst" in Berlin 2007. © carstingaxion / Carsten Bach, via Wikipedia

Die Idee der Demokratie beginnt bereits im Altertum. Germanen und Griechen lebten die Herrschaft des Volkes, dessen unmittelbaren Einfluss auf die politischen Geschicke, als traditionelles Recht der Menschen. Natürlich kann man nicht von Demokratischen Werten sprechen, betrachtet man die politischen Tugenden unserer Vorfahren. Ungleichheit im Wahlsystem, was zur politischen Entmachtung ganzer Bevölkerungsgruppen führte, die keineswegs … Liberalismus und Republikanismus weiterlesen

Kants Rechtsphilosophie

Kant 1791 nach dem Berliner Maler Gottlieb Doebler ursprünglich in der Freimaurerloge Zum Todtenkopf und Phoenix in Königsberg

Die Französische Revolution gilt zu Recht als ein Wendepunkt in der europäischen Geschichte. Ideen und Erkenntnisse, die in ihrem Vorfeld und lange Zeit danach gewonnen wurden, bereiteten dem modernen, freiheitlichen Parlamentarismus den Weg. Der Aufstand des französischen Bürgertums inspirierte viele zu gleichem. Und auch in Deutschland machte sich ein neuer Zeitgeist bemerkbar. Die Revolution von … Kants Rechtsphilosophie weiterlesen