Flashmob gegen FDP läuft aus dem Ruder

Es ist immer schade, wenn sehr gute, spontane Ideen plötzlich zum negativen Selbstläufer werden. Wenn die Masse ungehemmt und bar jeder Vernunft kein Ende in ihrem Treiben findet. Erst recht, wenn dabei vorsätzlich Menschen geschädigt werden. Das geschieht derzeit auch mit dem vor zwei Tagen gestarteten Flashmob gegen die FDP. Die Tritt-Brett-Fahrer haben Blut geleckt.

Telefon-Flashmob gegen die FDP

Via Twitter hat sich heute ein – zumindest für die Teilnehmer – humorvoller Flashmob verbreitet: Es wurde dazu aufgerufen, die FDP anzurufen und die (armen) Mitarbeiter mit dem Satz “Entschuldigung, ich habe mich verwählt” zu begrüßen. Die Aktion ist wohl recht erfolgreich angelaufen.