Spiegel Online attestiert den USA Medienzensur

Die Geschehnisse rund um Wikileaks haben nicht nur die Diplomatie der USA bloß gestellt. Neben dem eher peinlichen Imageschaden offenbarte sich im angeblich freiesten Land der Erde die dunkle Seite des Staates. Man kann die Reaktionen von Politik und Institutionen nur mit einem Wort beschreiben: Zensur. Ginge es mit rechten Dingen zu, müssten bei allen Medien die Alarmglocken klingeln. Gerade in Deutschland sieht es in dieser Beziehung jedoch eher ambivalent aus.

“Was WikiLeaks mit Internetsperren zu tun hat”

Auf Spiegel Online ist nun ein Artikel veröffentlicht worden, der Stellung gegen die Zensurbestrebungen der USA bezieht. Überschrieben ist er unter anderem mit “Medienzensur in den USA”. Der Autor geht sogar noch etwas weiter. Neben der fundamentalen Kritik werden auch Verbindungen zu einem recht deutschen Thema gewoben. Er stellt die Frage, was wohl geschehen würde, hätten die USA ein Zugangserschwerungsgesetz gegen Kinderponographie, wie es zunächst in Deutschland und nun auch von der EU geplant ist. Würde die Regierung die technische Infrastruktur zur Sperrung von Webseiten ausdehnen? Also auch auf Wikileaks und alle Webseiten, die mit Wikileaks sympathisieren. Die aktuellen Zensurbestrebungen legen diese Befürchtung nahe.

Spiegel Online als Speerspitze für Pressefreiheit(?)

Damit stellt sich der SPIEGEL einmal mehr vor Wikileaks und die Demokratie-Bewegung. Eine interessante Entwicklung. Alles sieht danach aus, als würde das Nachrichtenmagazin kräftig an seinem Profil arbeiten. In den Sechzigern und Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts galt DER SPIEGEL als Speerspitze der Demokratie-Bewegung. Nun soll dieser in letzter Zeit langsam verblassender Charakter offenbar erneuert werden.

Es bleibt abzuwarten, wie weit Verlag und Redaktion zu gehen bereit sind. Auch in Deutschland mehren sich die Reibungspunkte zwischen Politikklasse und demokratischer Bürgerschaft. Stuttgart 21, Castor, Atomkraft, Internetsperrungen oder Vorratsdatenspeicherung sind nur einige bekanntere Beispiele.

Veröffentlicht von

Thomas C. Stahl

Herausgeber von tiuz.de. Motto: Die einzige legitime Politik in einer Demokratie ist die des Volkes! Homepage

Ein Gedanke zu „Spiegel Online attestiert den USA Medienzensur“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>