Politiker ins Web?

Im Wahlblog 05 der Initiative iDemokratie wird angemerkt, besonders SPD-Politiker seien zu wenig im Internet vertreten.

Doch welche neuen Informationen bezgl. des Wahlkampfes sollten denn auf den Webseiten stehen, die es auf den jeweiligen Parteiseiten nicht schon gäbe?

Mich als Wähler interessieren verbindliche Aussagen, welche nach einem eventuellen Wahlsieg auch umgesetzt werden! Das jedoch ist eine allzu entfernte Utopie, als daß ich mir diesbezüglich Hoffnungen machen würde.

Wir wählen doch nur noch diffusen Parteicharakter – von inhaltlich bestimmten Richtlinien haben wir uns schon vor vielen Jahrhunderten verabschiedet.
Ich frage mich ernsthaft, was das noch mit Demokratie zu tun hat!!!

Veröffentlicht von

Thomas C. Stahl

Herausgeber von tiuz.de. Motto: Die einzige legitime Politik in einer Demokratie ist die des Volkes! Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>