Piratenpartei Thüringen strebt 5%-Hürde an

Der Thüringer Landesverband der Piratenpartei ist noch keine drei Monate alt und schon geben die Piraten aus dem Grünen Herzen Deutschlands ein ehrgeiziges Ziel aus: Sie wollen zur Bundestagswahl die 5%-Hürde knacken.

Piratenpartei beflügelt vom Erfolg…

Dabei hatte man bei einem Stammtisch vor knapp vier Wochen in der E-Commerce-Hochburg Jena noch eher bescheiden und mit ehrfürchtigem Ton die staatliche Wahlkampfkostenerstattung ins Visier genommen. “Das wäre schon ein echter Erfolg.”, sagte ein Jenaer Mitglied der Thüringer Piraten.

Ausschlaggebend für den Stimmungs- und Zielwechsel dürfte der große Erfolg der Unterschriftensammlung sein. Innerhalb von nur drei Wochen gelang es dem Landesverband, weit über 2500 gültige Stimmen zu sammeln. Vor dem Hintergrund dieser breiten Unterstützung unter den Thüringern scheint der Einzug in den Bundestag nun um so möglicher.
Mit den fünf Kandidaten Daniel Schultheiß (Ilmenau), Daniel Flachshaar (Schleusingen), Bernd Schreiner (Westhausen), Christian Fischer und Robert Hildebrandt (beide Erfurt) soll die Sensation gelingen.

Noch liegt es am Landeswahlleiter

Eine eher kleine Hürde muß der Thüringer Landesverband der Piratenpartei jedoch noch nehmen: Am 23. Juli wurden 2644 Unterstützungsunterschriften dem Landeswahlleiter zur Überprüfung übergeben. Ob er der bundesweit mittlerweile anerkannten Piratenpartei sein OK gibt, erfahren wir am 31. Juli. Dann nämlich findet im Erfurter Landesamt für Statistik eine entsprechende öffentliche Sitzung statt.

Zum Schluß ein gelungener Werbe-Clip für die Piratenpartei

Veröffentlicht von

Thomas C. Stahl

Herausgeber von tiuz.de. Motto: Die einzige legitime Politik in einer Demokratie ist die des Volkes! Homepage

4 Gedanken zu „Piratenpartei Thüringen strebt 5%-Hürde an“

  1. Piratenpartei klingt irgendwie unseriös für mich, das sind doch diese Leute, die fremde Systeme Schiffe) kapern und an sich reißen:-( Ich denke bei diesem Namen eher an einen “Fluch der Karibik-Fanclub”;-) Bin gespannt ob sich die Piraten durchsetzen!

  2. Die Bundestagswahl steht vor der Tür und ich habe absolut keinen Bock eine unserer
    großen Parteien zu wählen. Ich komme zu der Überzeugung, das man eh nur
    die Katze im Sack kauft. Deshalb werde ich mich wohl zu den kleineren Gruppierungen
    gesellen und habe die Piratenpartei klar ins Auge gefasst.

  3. Hallo,
    also ich finde die Piratenpartei als ernsthafte Alternative nicht wirklich wählbar. Allerdings finde ich tut es der Demokratie gut, solche Parteien zu haben. Was meint ihr denn??

  4. Also sorry, ihr wollt doch diese Partei nicht wirklich als ernsthafte Alternative betrachten? Für mich sind das reine Populisten, die nur reden, reden, reden und da steht nicht wirklich was dahinter. Stimme da Thomas, auch wenn sein Post schon älter ist, 100%ig zu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>