Demokratiefeindliche Medienpolitik

Schon vor einigen Monaten regte sich der demokratisch gesinnte Teil Deutschlands Bevölkerung auf: Ein ausländischer Investor kaufte das zweitgrößte private Fernsehunternehmen – und erhielt damit auch Einflußmöglichkeit auf die Programm- und Inhaltsgestaltung.

Religion als “Gemeinschaftmacher”

Republik und Demokratie können nur dann bestehen, wenn ihre Staatsbürger eine wirkliche Gemeinschaft bilden. Nur so ist der erforderliche Konsens und patriotische Zusammenhalt erreichbar. Dinge, die eine allein liberal gestaltete Gesellschaft nie bieten kann.

Einmal Wähler und zurück

Dem einen oder anderen wird es sicher schon aufgefallen sein: Die Deutschen sind zu einem Volk der Wähler geworden. Wo auch immer man in diesen Tagen über Innenpolitik hört, liest oder sieht, ist die Rede von jener plötzlich wichtig gewordenen Spezies. Das mag angesichts des bevorstehenden Wahltermins nicht weiter verwundern. Doch sollte man eines bedenken: … Einmal Wähler und zurück weiterlesen

Vom Ende der Menschlichkeit

Jeder ist sich selbst am nächsten. Dieser unchristliche Leitspruch beschreibt leider die aktuelle gesellschaftliche Situation in Deutschland. Gebeutelt von Arbeitslosigkeit oder Existenzangst und der damit einhergehenden Erpressbarkeit auch moralischer Ansichten, ist den Bürgern ein gemeinschaftliches Leben nicht mehr möglich. Denn es geht darum, den größtmöglichen Nutzen für sich selbst zu erreichen. Die Reichen und Mächtigen … Vom Ende der Menschlichkeit weiterlesen

Über den Diskurs zur Volksvertretung

Im Wahlblog bemerkt Dr. Günter Krings (MdB), daß CDU und SPD beim Altersdurchschnitt auseinander trifften. Er schließt mit den Sätzen: “Wer sich glaubwürdig für junge Generationen einsetzen will, der sollte auch in personeller Hinsicht überzeugen können. Die SPD kann das nach wie vor nicht.”. Dazu sei meinerseits gesagt:

Der Weg zur Republik

Auch wenn unser Staat den Begriff “Republik” im Namen trägt, konnte man bisher nicht viel von Inhaltserfüllung dessen bemerken. Denn Republik verpflichtet doch eigentlich zu Öffentlichkeit allen Politischen.

Die Kommissarische(n) Reichsregierung(en)

Auf Ich gehe nicht hin trifft man mal wieder jene Vertreter der Reichsregierungen (richtig gehört, es gibt mehrere davon ). Diese argumentieren mit der Aussage, das Deutsche Reich existiere noch, die BRD weg…

Selbstauflösungsrecht des Bundestages

In einer Demokratie sollte dem Volk die Gesetzgebung obliegen, oder, wie in Deutschland und fast allen anderen westlichen Staaten, die Ernennung einer Vertretung.