FAZ mahnt Meinungsäußerung ab

Vorgestern erst schrieb ich über das Thema Multipler Abmahnungen, da erreicht die nächste Welle zu diesem Thema die Blogosphäre. Dieses Mal mahnt mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) ein Akteur ab, der eigentlich auf Seiten der Meinungsfreiheit stehen sollte. Eigentlich … die Realität sieht offenbar anders aus. Abmahnung wegen eines Wortspiels Stein des Anstoßes ist … FAZ mahnt Meinungsäußerung ab weiterlesen

Erfolg gegen Abmahnindustrie – Multiple Abmahnungen verhindern

Die Abmahn-Industrie hat im Laufe der Zeit viele Möglichkeiten entdeckt, ihren Gewinn zu maximieren. So ist es beispielsweise möglich, für Urheberrechtsverletzungen gegen unterschiedliche Rechteinhaber mehrere Abmahnungen zu verschicken bzw. zu erhalten. Stellt man beispielsweise ein Chart-Album online, sind verschiedene Rechteinhaber der Musikstücke betroffen. Im extremsten – gar nicht mal so unwahrscheinlichen – Fall wäre für … Erfolg gegen Abmahnindustrie – Multiple Abmahnungen verhindern weiterlesen

Warum das Leistungsschutzrecht eine gute Sache sein kann

Kaum ein Thema beherrschte die letzten Monate den Diskurs wie das Leistungsschutzrecht. Die Debatten wurden zum Teil mit harten Bandagen geführt und sorgten für regelrechte Grabenkämpfe. Grund dafür waren und sind auch einige Missverständnisse, die der Gesetzesänderung angedichtet werden. Räumt man diese aus, erscheint sie gar nicht mehr so “böse”, wie es viele Akteure der … Warum das Leistungsschutzrecht eine gute Sache sein kann weiterlesen

Papst-Mobbing in deutschen Medien

Der Papst tritt Ende Februar zurück. Eine durchaus interessante Meldung – gerade vor ihrem historischen Hintergrund. Doch deutsche Online-Medien nutzen diese, um nicht etwa hintergründig und analytisch diesen Vorgang zu bearbeiten. Nein, gerade die größten (wichtigsten?) wie Spiegel Online nutzen die Entscheidung Benedikts, um sein vergangenes Wirken endlos zu kritisieren. Dabei offenbaren sie ein Problem, … Papst-Mobbing in deutschen Medien weiterlesen

Twitter versus Urheberrecht?

Martin Weigert hat in seinem Blog-Beitrag eine gewagte These aufgestellt: “In Websites eingebettete Tweets zeigen nun automatisch sämtliche multimedialen Inhalte aus Twitter Cards. Damit führt der Microbloggingdienst das geltende Urheberrecht ad absurdum” (->netzwertig.com). Die Frage, die sich aus dem zweiten Satz ergibt lautet: Kann Twitter geltendes Recht überhaupt ad absurdum führen? Wer hat sich nach … Twitter versus Urheberrecht? weiterlesen

Urheberrecht am Scheideweg

Felix Schwenzel hat auf wirres.de einen recht deprimierenden Bericht von einer Podiumsdiskussion zum Urheberrecht abgeliefert. Er berichtet von festgefahrenen Ansichten und schlechter Argumentation – auf beiden Seiten. Sowohl Reformer als auch Leistungsverwerter haben kein gutes Bild abgeliefert. Urheberrechtsdebatte in der Sackgasse Das passt ins allgemeine Bild der Debatte insgesamt. Kaum ein Tag, an dem eine … Urheberrecht am Scheideweg weiterlesen

Schreibmaschinen-Protest der Piratenpartei im Kieler Landtag

Protest mal anders: Nachdem der Kieler Landtag beschlossen hat, Laptops zukünftig in Sitzungen des Ältestenrates zu verbieten, zog die Piratenpartei mit Schreibmaschinen in den Landtag ein. Damit bekundet sie ihren Unwillen gegen das beschlossene Verbot, das sich inoffiziell direkt gegen Transparenz und Informationsfreiheit wendet. Piratenpartei mischt alte Strukturen auf Ganz im Sinne ihres Wahlkampfes haben … Schreibmaschinen-Protest der Piratenpartei im Kieler Landtag weiterlesen

christianpanbo.de – Blockhäuser als Alternative zum Massivhaus

Das Internet besteht auch im 21. Jahrhundert nicht nur aus Blogs, Sozialen Netzwerken und News-Portalen. Eine vielzahl von Herstellern setzt nach wie vor auf das gute alte Web 1.0. Was keineswegs ein Nachteil sein muss. Im Folgenden möchte ich euch ein Beispiel aus der Baubranche vorstellen. Ein Gastbeitrag: Blockhäuser von Christian Panbo – eine Alternative … christianpanbo.de – Blockhäuser als Alternative zum Massivhaus weiterlesen

Mit nofollow zu mehr Themenrelevanz

Eigentlich ist es ja ein alter Hut. Die Diskussion über den nofollow-Tag für Kommentar-Links zieht sich nun seit Jahren hin. Immer wieder positionieren sich Gegner und Befürworter gegeneinander. Ein echtes und befriedigendes Ergebnis kam bis heute nicht heraus. Auch ich habe in der Vergangenheit schon des öfteren dieses Thema behandelt. Dabei durchlief ich eine Entwicklung. … Mit nofollow zu mehr Themenrelevanz weiterlesen