Auf den Spuren der Republik

Mit tiuz.de habe ich ursprünglich ein Projekt fortgeführt, das seit 1999 Politik, Internet und Medien zum Thema hat. Im Laufe der Zeit änderten sich freilich die Themen-Schwerpunkte. Aktuell lege ich meinen Fokus auf Mediendemokratie und Social Media – mit allen Aspekten die jeweils hineinspielen.

Stilistisch stehen neben “normalen” Wissen-Beiträgen und Meinungen (Debatten-Beiträge) auch Kurzgeschichten auf dem Plan. Zwar nehmen diese von der reinen Anzahl her einen eher geringeren Umfang ein, dennoch gebe ich ihnen über die Navigation einen besonderen Stellenwert.

Advocatus Diaboli

Gerne und stets mit einem Schmunzeln auf der Lippe nehme ich im Diskurs die Position des Advocatus Diaboli ein. Diese mittlerweile oft vergessene Diskussionstechnik stößt freilich oft auf Unverständnis. Schnell werden dann Rufe laut, die auf Unterdrückung unliebsamer, politisch nicht ganz korrekter Meinungsäußerung aus sind. Ich weigere mich jedoch, nur wegen dieses Klimas der Meinungsunterdrückung unter dem Mantel angeblicher Moralität Beiträger solcher Art entsprechend kenntlich zu machen. Wer aus meinem Gesamtwerk nicht erkennt, welches meine tatsächliche Meinung und politische Position ist und daraufhin den Stil des Advocatus Diaboli nicht erkennt, hat eben Pech.

In diesem Zusammenhang sei frei nach Jean-Jacques Rousseau gesagt: Die schlimmste Unterdrückung ist die, die sich den Anschein von Freiheit gibt.

Ein Gedanke zu „Auf den Spuren der Republik“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>