Eine Wahl der Hasen

Im Wahlblog 05 befürchtet ein gewisser Christian Hochhuth, eine Bundeskanzlerin Merkel könnte den Terror auch nach Deutschland holen…

So weit ist es also gekommen: Wir sollen unsere Entscheidung als Souverän(!) den Gewaltverbrechen dahergelaufener Fanatiker widmen. Wie wehrlose Nager verkriechen wir uns in unseren Erdhöhlen und zittern vor dem, was wir mit unserer Flucht eigentlich gar nicht verhindern können.
Denn Terror ist kein gewöhnlicher Krieg, in dem Pazifismus von Erfolg gekrönt sein könnte. Terroristen zielen auf Destabilisierung des demokratischen Gefüges. Furcht und Chaos ist ihr Bestreben. Feinde der Fanatiker sind dabei alle, die nicht an ihre Sache glauben. Ein Entrinnen durch die richtige Stimme dürfte also zweifelhaft sein.

Deshalb schlage ich vor, nicht nur unsere Wahlstimme Bin Laden & Co. darzureichen, sondern auch gleich den muslimischen Glauben anzunehmen. Frauen sollten ab sofort nur noch in Burkas auf die Straße und alle modernen Medien gehören verboten. Unsere Kinder schicken wir dann in die Ausbildungscamps Al Kaidas, damit ja auch alle(!) Menschen dieses Erdballs dem wahren Glauben frönen können.
Schade nur, daß es noch keine islamistische Partei in Deutschland gibt. Dann ginge die ganze Sache noch schneller voran – und wir müssten uns nicht der Entscheidungsfindung im September+X bemühen.

Veröffentlicht von

Thomas C. Stahl

Herausgeber von tiuz.de. Motto: Die einzige legitime Politik in einer Demokratie ist die des Volkes! Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>