Deutsche Verlage denken über Aussperrung Googles laut nach. …

[Web 2.0 Aktuell] Deutsche Verlage denken über Aussperrung Googles laut nach. Die exklusive Bindung an Microsofts Suchmaschine Bing sei eine Alternative, über die man nachdenken werde. … Mehr »

Veröffentlicht von

Thomas C. Stahl

Herausgeber von tiuz.de. Motto: Die einzige legitime Politik in einer Demokratie ist die des Volkes! Homepage

Ein Gedanke zu „Deutsche Verlage denken über Aussperrung Googles laut nach. …“

  1. Es stellt sich hier natürlich eine interessante Frage: Springen die deutschen Verlage nur auf diesen Zug, um Druck auf Google auszuüben?

    Immerhin ist gerade in Deutschland Google DER Leserlieferant für Zeitungen und sonstige Nachrichtenportale; sei es über die normale Suche oder eben Google News . Trotzdem schwelt schon lange Mißmut unter den Inhalteanbietern. Sie befürchten, Google könne wie in den USA Anzeigen auf Google News ein binden und damit am – kostenintensiven(!) – Presseangebot partzipieren, ohne selbst dafür zu löhnen.

    Mit der nun mehr als unterschwelligen Drohung, man könne ja auch Bing die Exklusivrechte verkaufen, könnte gegenüber Google die Position der deutschen Verleger eindrucksvoller vertreten werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>