Die Mär vom objektiven Journalismus

Daniel Bröckerhoff hat mit Glenn Greenwald für die NDR-Sendung Zapp ein durchaus sehenswertes Interview geführt. Dabei ging es unter anderem um die Frage, ob denn Journalisten wirklich objektiv sein können. Ein durchaus aktuelles Thema. Gerade in Zeiten schwindender Presse-Auflagen stehen viele traditionelle Medien vor einem Scheideweg: Wie soll umfassender Journalismus zukünftig finanziert werden? Recherche versus … Die Mär vom objektiven Journalismus weiterlesen

Google diktiert Journalismus

Vor kurzem erst kritisierte ich einen Spiegel-Online-Beitrag, in dem eine recht große Lanze für Google gebrochen wurde. Mein Fazit: Google bedarf durchaus einer Reglementierung. Wie auf Kommando liefern die Ergebnisse einer Umfrage von Newsaktuell nun weitere Argumente dafür. Google ist Recherche-Werkzeug Nr. 1 Gemäß der Umfrage unter mehr als 2200 Journalisten nutzen 95% Suchmaschinen als … Google diktiert Journalismus weiterlesen

Armes, böses Google

Für Google ist es ungemütlicher geworden – besonders in Europa. Erst rückten Gerichte dem Suchmaschinenriesen zu Leibe und verpflichteten ihn dazu, Einträge manuell zu entfernen. Dann schossen Regierung und Bundestag mit dem Leistungsschutzrecht hinterher. Und überhaupt steht Google wegen seiner Datenschutzpraxis seit Jahren in der Kritik und im Fokus der Datenschutzbeauftragten quer durch Europa. Ist … Armes, böses Google weiterlesen

Warum Bürger-Journalismus wichtig ist

Es ist eines der geflügelten ‘Worte des 21. Jahrhunderts: Bürgerjournalismus. Zusammen mit Begriffen wie „Web 2.0“ oder „Soziale Medien“ gehört es zum Fundament des Internets, wie wir es kennen. Doch was soll das eigentlich sein, Bürgerjournalismus? Die einen tun es als bloßen Hype ab; eine Gefahr für die Qualität des Journalismus insgesamt sei es. Die … Warum Bürger-Journalismus wichtig ist weiterlesen

Presse übersieht Engagement der Piratenpartei zu PRISM

Bei einem Thema wie PRISM bzw. Tempora fällt vielen sicherlich auch sofort die Piratenpartei als jene politische Kraft ein, die gegen die Machenschaften der NSA am stärksten protestieren müsste. Immerhin ist Datenschutz eines ihrer Kernthemen. Doch geht man nach den Presse-Berichten, finden die Piraten scheinbar nicht statt. Kaum Erwähnungen, wenn überhaupt, dann vereinzelte Piratenmitglieder. Die … Presse übersieht Engagement der Piratenpartei zu PRISM weiterlesen

Google entwickelt sich zum Parasit

Beinahe unbemerkt führt Google ein neues Feature für seine Bildersuche ein. Wurden bisher lediglich kleine Vorschaubilder angezeigt, sollen fortan die Originalwerke direkt auf der Suchseite eingebunden werden. Damit überschreitet der Suchmaschinenkonzern nicht nur eine rechtliche,sondern auch eine sittliche Grenze. Von der Arbeit anderer leben Seit Jahren gilt eine Vereinbarung zwischen Google und Web-Publishern: Die Suchmaschine … Google entwickelt sich zum Parasit weiterlesen

Wann man Kommentare im Internet (nicht) lesen sollte

Kommentare sind der Nexus des Web 2.0, möchte man meinen. Doch längst haben sie sich zu Klo-Wänden entwickelt. Egal ob SpiegelOnline, taz.de oder andere Presse-Portale: Die Diskussionen lassen an Niveau sehr zu wünschen übrig. Nicht zuletzt deshalb hatte ich vor einigen Jahren auch über die Diskussionskultur in Deutschland geschrieben. Wann man Onlinekommentare lesen sollte Katja … Wann man Kommentare im Internet (nicht) lesen sollte weiterlesen

Twitter versus Urheberrecht?

Martin Weigert hat in seinem Blog-Beitrag eine gewagte These aufgestellt: “In Websites eingebettete Tweets zeigen nun automatisch sämtliche multimedialen Inhalte aus Twitter Cards. Damit führt der Microbloggingdienst das geltende Urheberrecht ad absurdum” (->netzwertig.com). Die Frage, die sich aus dem zweiten Satz ergibt lautet: Kann Twitter geltendes Recht überhaupt ad absurdum führen? Wer hat sich nach … Twitter versus Urheberrecht? weiterlesen

Urheberrecht am Scheideweg

Felix Schwenzel hat auf wirres.de einen recht deprimierenden Bericht von einer Podiumsdiskussion zum Urheberrecht abgeliefert. Er berichtet von festgefahrenen Ansichten und schlechter Argumentation – auf beiden Seiten. Sowohl Reformer als auch Leistungsverwerter haben kein gutes Bild abgeliefert. Urheberrechtsdebatte in der Sackgasse Das passt ins allgemeine Bild der Debatte insgesamt. Kaum ein Tag, an dem eine … Urheberrecht am Scheideweg weiterlesen